Die angelieferten Materialien werden von Fremdstoffen befreit und anschließend in der Brecheranlage zerkleinert. Die so hergestellten Recycling-Baustoffe (so genannte Sekundärrohstoffe) finden Anwendung im Straßen- und Wegebau. Ihr Einsatz schont natürliche Ressourcen und spart Deponieraum.

Die BARAB stellt selber die folgenden Recycling-Baustoffe her:

  • Brechkorngemisch für Frostschutzschichten (FSS)
  • Baustoffgemisch Sorte II
  • Asphaltgranulat

Die Müllverbrennungsschlacke stammt aus dem Müllheizkraftwerk der BEG mbh und wird durch die OEG aufbereitet. Dieses Material wird von uns lediglich vermarktet.